Böll Forum 2020 Livestream

Böll Forum 2020 Livestream

Pandemic & Arts – Livestream

Weil das 23. Böll Forum aufgrund von Covid-19 nicht vor Live-Publikum stattfinden konnte, wurde wir als die TVGestalter Videoagentur von der Heinrich Böll Stiftung NRW beauftragt, den Livestream aus dem Künstlerverein Malkasten in Düsseldorf zu streamen.

Mit 4 Kameras, 2 Kameramännern, einem Live-Regisseur und Licht- und Tontechnik lief der Livestream ganze 2 Stunden und befasste sich mit der Situation von Künstlern in den Zeiten von Corona. Als Gäste waren Get Over It Collective, Robert Hartmann, Markus Schäfer, Jovan Nikolić, Ella Anschein, Zara Gayk, Frank N., Konstanze Ziemke, Dr. Susanne Ristow, Dorian Steinhoff geladen. Es gab Live-Performances, Diskussionsrunden und Preisverleihungen und durch die vier verschiedenen Kameraperspektiven waren die Zuschauer teilweise näher dran, als sie es vor Ort gewesen wären.

Trotzdem bleibt natürlich zu hoffen, dass wir im kommenden Jahr nur für den Mitschnitt und nicht für einen weiteren Livestream beauftragt werden. Wer sich genauer über das 23. Böll Forum informieren will, kann dies unter diesem Link tun. Böll Forum 2020 – Pandemic & Arts oder generell über die Heinrich Böll Stiftung NRW.

Zum Böll-Forum 2020

Die Pandemie prägt das Jahr 2020: Zukunftsangst trifft auf Entschleunigung, bedrohte Existenzen stehen dem Ausweichen ins Home-Office gegenüber und Wut begegnet Vertrauen in die Demokratie.

Wie steht es dabei um die Kunst? Die Bilder geschlossener Konzerthallen, abgesagter Ausstellungen und fehlender Aufträge sind präsent. Gleichzeitig bieten Literatur, Musik oder bildende Kunst vielen Beruhigung und Aufmunterung – oder die bewusste Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Fragen und Problemstellungen. Im Rahmen unseres diesjährigen Böll-Forums „Pandemic & Arts“ fragen wir nach und machen sichtbar:

  • Welche Auswirkungen hat die Pandemie auf das künstlerische Schaffen und die wirtschaftliche Existenz der jeweiligen Künstler*innen?
  • Welche Erwartungen stellen Künstler*innen an unsere Gesellschaft?
  • Wie sehen innovative und künstlerische Auseinandersetzungen mit der Pandemie aus?

Das diesjährige 23. Böll-Forum findet am 30. Oktober 2020, 18 bis 20 Uhr im Malkasten Düsseldorf und online als Livestream statt.

  • Share: